Tierkommunikation & Tierenergetik

Lisa-Maria Kastenberger

Seelenreisen

Rückführungen in frühere Leben

 

 

Die Rückführung (die bewusste Erinnerung an frühere Leben) ist ein wundervolles und kraftvolles Instrument sind von seinen Ängsten und Blockaden zu befreien. Unsere Ängste, Phobien, Blockaden und Verhaltensmuster wirken sich nicht nur sehr stark auf uns und unser jetziges Leben aus, sondern auch auf das Leben unserer Tiere. 

Viele Verhaltensmuster oder auch Krankheiten die unsere Tiere in sich tragen spiegeln uns selbst wieder. Wenn wir wollen dass es unseren Tieren gut geht, so ist es unumgänglich sich mit seinen eigenen Themen auseinander zu setzen. Unsere Tiere spiegeln uns unsere (auch nicht bewussten) Themen und Probleme sehr gut. Sie tragen oft unsere eigenen Probleme oder nehmen sie auf ihren Rücken und werden dadurch oft krank oder sind dadurch psychisch belastet.

Die Rückführungstherapie ist eine Methode bei der wir uns von unseren Ängsten und Blockaden lösen können uns somit auch unseren Tieren Last abnehmen können.

Das wir zu uns, zu unserer Mitte, finden und mit innerlichem Frieden erfüllt sind ist der Wunsch unserer Tiere an uns.

Ich bin ausgebildete Rückführungsleiterin und begleite Sie gerne auf Ihrer ganz persönlichen Seelenreise.

 


www.seelen-reise.at


Die Seele gleicht dem Wasser, vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es, und wieder nieder zur Erde muss es, ewig wechselnd.

Johann Wolfgang von Goethe 

Geschichtliches über Rückführungen

Der Glaube an die Wiedergeburt (Reinkarnation) ist seit jeher in uns Menschen verankert. Der Begriff Reinkarnation (Wiedergeburt, Wiederverkörperung) bedeutet dass sich Seelen (Tier-und Menschenseelen) nach dem Tod erneut in anderen empfindenden Wesen manifestieren. Durch bestimmte Methoden ist es Möglich sich an frühere Leben zu erinnern und diese in einer Rückführungssitzung nochmals zu erleben. Oft sind frühere Leben auch historisch belegbar.

 

Was eine Rückführung bewirken kann

Die Methode der Rückführungstherapie ist eine wundervolle und kraftvolle Technik die dazu beitragen kann sich von Ängsten und Blockaden zu lösen. Viele unserer Ängste und Blockaden sind in Vorleben zu finden. Das bewusste nochmalige Durchleben der Situationen bis hin zum Durchleben des Todes ermöglicht es uns unser jetziges Leben noch positiver zu gestalten, unsere Lebensaufgaben zu erkennen und karmische Beziehungen besser verstehen oder auflösen zu können.

Das bewusste Erleben der eigenen göttlichen unsterblichen Seele und die Begegnung mit unseren Seelenpartnern ist eine wundervolle und tröstliche Erfahrung. Wir erleben, dass Angst vor dem Tod überflüssig ist. Seelenreisen (Rückführungen) bilden somit eine Brücke zwischen Diesseits und Jenseits und lassen uns unsere Lebensaufgaben, unsere besonderen Talente und Fähigkeiten im jetzigen Leben erkennen.

Bei Rückführungen ist es auch Möglich Erlebnisse aus dem heutigen Leben oder als Embryo im Mutterleib wieder zu erfahren.

Reinkarnationssitzungen helfen den Sinn seines jetzigen Lebens besser zu erkennen, karmische Verstrickungen besser zu verstehen und aufzulösen und sich als unsterbliches Göttliches Wesen zu erkennen.


Oft gestellte Fragen

 Wozu dient das immer wieder kommen?

Die Seele entwickelt sich durch jede Inkarnation weiter. Sie kann so neue Erfahrungen sammeln und kann auch so aus ihren Fehlern lernen. Die Seele hat immer ihr Leben, ihre Lernaufgaben, selbst gewähnt, auch wenn es manchmal nicht so aussehen mag. Unser höheres Selbst (das höchste geistige in uns) hat sich dieses Leben hier ausgesucht mit all den Erfahrungen die wir hier machen. 


Warum ist es sinnvoll sich an frühere Leben zu erinnern?

Durch das bewusste Erinnern an scheinbar vergessen Erlebnisse aus Vorleben (oder auch aus der Kindheit oder im Mutterleib)  lösen sich oft Probleme (Ängste, Phobien, Verhaltensmuster) die wir im heutigen Leben haben ganz oder zu einem wesentlichen Teil auf. Das verborgene "ans Licht bringen", die verborgenen Erinnerungen wieder bewusst machen, ist in vielen Therapien sehr angestrebt. Scheinbar vergessene traumatische Erlebnisse beeinflussen uns stark und können ein Leben lang zu erheblichen Problemen führen. In Rückführungen werden diese Erlebnisse wieder in das Bewusstsein geholt, nochmals durchlebt und können so angenommen und integriert werden woraus sich ein therapeutischer Effekt ergibt.


Kann man in einer Rückführung Karma auflösen?

Das karmische Prinzip bewirkt, dass die Seele aus ihren Verfehlungen lernen kann. Oft erlebt sie Situationen, wo sie einmal Täter war, in einem anderen Leben dann als Opfer wieder um beide Seiten erleben zu können. So entsteht Erkenntnis, Annahme und Wachstum. Karma ist also keine Strafe sondern eine Möglichkeit zu lernen.


Hat das Inkarnieren irgendwann ein Ende?

Nach einer Vielzahl von Inkarnationen benötigt die Seele es irgendwann einmal nicht mehr zu inkarnieren. Sie hat somit genug Erfahrungen gesammelt und kehrt in die geistliche Welt zurück. Dort entwickelt sich die Seele in anderen Daseinsformen weiter. Wie viele Inkarnationen die Seele benötigt ist unterschiedlich.


Wie kommt die Seele eigentlich in den Körper?

Auch das kann in Rückführungen erlebt werden! Man kann sich nicht nur an frühere Leben erinnern sondern auch an Zeiten zwischen den Inkarnationen bzw an den Eintritt in einen neuen Körper und in die Zeit im Mutterleib. Viele erleben es wie eine Art Sog wo man hindurch geht und man sich dann schon in der nächsten Mutter befindet.


Wie verlässt die Seele ihren Körper?

Während die Seele den Körper verlässt erlischt das Bewusstsein und man erlebt sich außerhalb des Körpers. Es fühlt sich oft wie ein Schwebezustand an, man fühlt sich sehr frei und leicht. Das bewusste nochmalige Erleben des Loslassens des Körpers wird immer als sehr befreiend und schön beschrieben und nimmt vielen die Angst vor dem Tod.

Woher komme ich? Was ist der Sinn meines Daseins? Wohin gehe ich?

www.seelen-reise.at